Limbach-Oberfrohna – der Ort für Senioren

Für unsere Projekte wählen wir die Standorte mit Bedacht. Wir achten darauf, dass die Lage den künftigen Bewohnern alles Notwendige bietet und so für sie zum perfekten Alterswohnsitz wird. Die Pflegeeinrichtung wird mitten im Ort Limbach-Oberfrohna liegen, sodass die Senioren alles bequem zu Fuß erreichen können. In der sächsischen Kreisstadt herrscht hoher Bedarf an Pflegeplätzen, da es mittlerweile auch einen Zuzug aus Chemnitz gibt. Außerdem sind Einrichtungen wie diese, die auf Pflegebedürftige mit einer Demenzerkrankung spezialisiert sind, sehr gefragt. Gut aufgehoben sind die Pflegebedürftigen in Limbach-Oberfrohna auch, weil die Gemeinde sich für Senioren engagiert. Es gibt einen Arbeitskreis für Senioren und bei städtischen Investitionen wird zunehmend der Aspekt der Barrierefreiheit berücksichtigt. Zudem gibt es extra Veranstaltungen für die ältere Bevölkerung und teilweise auch Rabatte auf Kultur- und Freizeitmöglichkeiten.

Makrolage

Die große Kreisstadt Limbach-Oberfrohna hat 24.500 Einwohner. Sie gehört zum Landkreis Zwickau, zählt zum Ballungsraum Chemnitz-Zwickau und liegt im südwestlichen Teils Sachsens. Die gute Lage und die sehr gute Anbindung zu den Autobahnen A4 und A72 machen Limbach-Oberfrohna zu einem soliden Wirtschaftsstandort, der sogar ein leichtes Wachstum und seit Jahren rückläufige Arbeitslosenzahlen verzeichnen kann.

Limbach-Oberfrohna liegt in der Nähe von Chemnitz, genauer zwischen dem mittelsächsischen Hügelland und dem Erzgebirgsvorland bzw. dem Erzgebirgsbecken. Die Großstadt und das Umland lassen sich einfach über die öffentlichen Verkehrsmittel erreichen. Allgemein ist die Infrastruktur des Ortes gut ausgebaut und die Bewohner können sich an einer belebten Innenstadt erfreuen.

1. Seniorenpflegeheim „An der Mozartstraße“ | Chemnitz

2. Seniorenresidenz „Villa von Einsidel“ | Floeha

3. Seniorenpflegeheim Zwirnereigrund | Mittweida

4. Parkresidenz Hohenstein-Ernstthal | Hohenstein-Ernstthal

5. Seniorenresidenz „An der Rädelstraße“ | Plauen

6. Seniorenresidenz „Rosengarten“ | Radebeul

7. Seniorenzentrum Bergkristall | Freiberg

8. Seniorenpflegeheim Bergresidenz | Stollberg

9. Haus Steinwaldblick | Wiesau

10. Seniorenhaus im Naturparkland | Waidhaus

11. Seniorenpflegeheim Bad Staffelstein | Bad Staffelstein

Mikrolage

Die neue Pflegeeinrichtung wird in der Burgstädter Straße 4-6 entstehen und damit zentral im Ort Limbach-Oberfrohna liegen. Nur 50 Meter entfernt gibt es eine Bushaltestelle, die die Senioren an den öffentlichen Nahverkehr anbindet. Das verschafft ihnen Freiheit sowie Flexibilität und ist für anreisende Besucher, die nicht mit dem Auto kommen, praktisch.

In Laufweite gibt es Einkaufsmöglichkeiten wie Supermärkte und zahlreiche Ärzte, die aufgesucht werden können, falls ein Bewohner einen Facharzt benötigt. Die Innenstadtlage hat den Vorteil, dass es so besonders einfach für die Senioren ist, am öffentlichen Leben teilzunehmen, indem sie beispielsweise den örtlichen Gastronomiebetrieben einen Besuch abstatten. Um die Pflegeeinrichtung gibt es Grünflächen und parkähnliche Anlagen, genauso wie auf dem Gelände, die zum Verweilen in der Natur und zu entspannenden Spaziergängen einladen.

1. Lebensmittelmarkt

2. Gastronomie

3. Kino

4. Museum

5. Stadthalle

6. Stadtkirche Limbach

7. Landeskirchliche Gemeinschaft

8. Tierpark

9. Stadtpark

10. Arzt

11. Bushaltestelle in der Nähe

Interview mit Herrn Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel

Was zeichnet Limbach-Oberfrohna grundsätzlich aus?

Unsere schöne Stadt hat 24.500 Einwohner. Als Große Kreisstadt gehört Limbach-Oberfrohna zum Landkreis Zwickau und ist als Mittelzentrum wichtiger Bestandteil des Ballungsraumes Chemnitz-Zwickau. Durch diese vorteilhafte Lage und nicht zuletzt aufgrund einer sehr guten Anbindung an die Bundesautobahnen A 4 und A 72 sind wir wirtschaftlich gut aufgestellt. Unsere ortsansässigen Unternehmen erleben seit den 1990er Jahren eine gesunde und nachhaltige Entwicklung. Es wurden Arbeitsplätze geschaffen, die Arbeitslosenquote ist gesunken und im regionalen Vergleich niedrig.

Kontakt